Rechtsberatung ist nicht nur der Streit vor Gericht. In den meisten Fällen lassen sich unsere Mandanten im Vorfeld beraten, um Auseinandersetzungen zu vermeiden. Ist dies nicht möglich und kommt es zu Streit, bieten sich immer noch mehrere Möglichkeiten, Konflikte frühzeitig beizulegen.

Eine Form der Streitbeilegung ist Mediation.

Was ist Mediation?

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Möglichkeit, eine bestehende Auseinandersetzung so zu lösen, wie Sie es sich wünschen. Mediation kann dies leisten, indem die am Streit Beteiligten ihren Konflikt selbständig und eigenverantwortlich unter Mithilfe eines neutralen Dritten, zu einer für alle tragbaren Lösung führen.

Statt den Konflikt an einen Richter oder an einen sonstigen Dritte zu delegieren,  lösen die Beteiligten den Konflikt selbst. Dies schafft in vielen Fällen die Grundlage, dass die Streitbeteiligten nach Lösung des Konflikts weiter miteinander arbeiten können.

Selbst wenn Mediation nicht den Vorstellungen der Beteiligten entspricht, bleiben weitere Möglichkeiten, um den Gang zu Gericht zu ersparen. Schlichtung oder die Anrufung eines Schiedsgerichtes sind ebenfalls Varianten, über die Sie sich informieren sollten.

Da die Beratung und Begleitung von Prozessen ein erhebliches Maß an Fachkenntnissen der Beteiligten voraussetzt, sind wir froh, dass Kollegen med.iatori – Deutsche Schiedsstelle für das Medizinrecht e. V. gegründet haben. Weitere Infos finden Sie auf der Seite des Vereins. RA Jan Willkomm ist Mitglied dieses Vereins.