Wie in jedem Jahr hat die Bundesärztekammer heute für 2008 die aktuellen Zahlen über Vorwürfe von Behandlungsfehlern vorgelegt. Danach sind von den Schlichtungsstellen der Landesärztekammern im Jahr 2008 7133 Anträge bearbeitet worden, von denen lediglich 1695 tatsächlich einen Behandlungsfehler ergaben. Dies entspricht einem Prozentsatz von 29%.

Link: http://www.baek.de/page.asp?his=3.71.6895.7531.7539

Die Gesamtzahl der gestellten Anträge betrug 10.967, das sind 535 mehr als im Jahr 2007. Die Steigerung zum Vorjahr beträgt somit 5,1%. Verglichen mit der Steigerung von 2006 zu 2007 in Höhe von 1,5% ist zu erkennen, dass der Trend der zunehmenden Zahl der Beanstandungen durch Patienten weiter anhält. Vor diesem Hintergrund sind Maßnahmen zur Vermeidung von Behandlungsfehlern aber auch die Dokumentation von Behandlungsabschnitten zur Beweissicherung von großer Wichtigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.